• o5n.jpg
  • o10.jpg
  • o8.jpg
  • o9.jpg
  • o1.jpg
  • o13n.jpg
  • o19n.jpg
  • o12n.jpg
  • o7n.jpg
  • o3n.jpg
  • o6.jpg
  • o4.jpg

PolarlichtEmmering

am Sonntag, den 5.11.2023 gab es nach Jahren wieder Polarlichter über Bayern zu sehen.

- Pauzi:
Polarlichter 2023 Polarlichter 2023 Dieses Jahr hatten wir ja schon zwei mal das Vergnügen, doch ich habs immer "verschlafen".
Also am Sonntag war es dann soweit.
Leider zu spät rausgefahren für das große Event um kurz nach 18 Uhr. Den kleineren Substurm gegen 22 Uhr
konnten wir, Klaus und Roger fotografieren. "Claudia, du bist zu früh nach Hause gefahren."

Ich hab das ganze mal schwarz weiß gemacht, ohne SAR (das rote Zeugl )
Bis zum nächsten Event, vielleicht am 9 Nov. Venusbedeckung.

- Roger:
Polarlichter 2023 Hier ein schnell bearbeitetes Bild vom Polarlicht gestern.
Gemacht um 23:23Uhr in der Nähe von Fahrenzhausen mit Sony A7RII und 24mm f1.4 Objektiv.
Belichtungszeit 8s bei ISO 3200.
Eine kleine Sternschnuppe ist auch mit dabei.

Pauzi, Klaus und ich hatten und kurzfristig nach der Polarlichtwarnung entschlossen zu unserem Platz zwischen Fahrenzhausen und Appercha zu fahren um das Polarlicht fotografisch einzufangen.
Es war ziemlich windig und wolkig als um um kurz vor 20Uhr dort eingetroffen bin. Das stärkste Polarlicht war wohl eher zwischen 18:30 und 19:00 Uhr.
Trotzdem haben wir ausgeharrt und gegen 23:00Uhr wurde es nochmal stärker.
Mit dem Gucki hatte man sogar visuell den Eindruck eines roten Bogens.

- Klaus:
Der Film zeigt das 3. Aktivitätsmaximum, ca. 22:48 - 23:28 Uhr. Das 1. und 2. Maximum, die wohl deutlich stärker waren, haben wir leider verpasst, bzw. wegen Wolken nicht bzw. kaum gesehen (Roger und Pauzi).
Nachdem ich mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort war (Autobahn), sah ich, daheim angekommen, schleunigst zu, die anderen ATMNler bei Appercha zu besuchen, und auch mein Glück zu probieren.

Polarlichter 2023

Es war das erste Mal überhaupt, dass ich Polarlichter gesehen bzw. fotografiert habe (gesehen hat man sie ja nicht wirklich, nur erahnen können), und ich bin mit dem Ergebnis deshalb schon sehr zufrieden, auch wenn Polarlicht-Profis unter euch wahrscheinlich nur müde lächeln...¦

Gegen 1 Uhr haben Pauzi und ich dann zusammengepackt und den Heimweg angetreten, da der zunehmend aufgehende Mond den Himmel derart aufgehellt hat, dass selbst bei einem neuerlichen Maximum wohl nicht mehr viel zu sehen gewesen wäre...

Schön war es wieder mit euch... Das nächste Mal sind wir schneller ...