Hallo, Gast
Du musst dich registrieren bevor du auf unserer Seite Beiträge schreiben kannst.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 31
» Neuestes Mitglied: iubijiqijecuw
» Foren-Themen: 69
» Foren-Beiträge: 164

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 32 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 31 Gäste
Bing

Aktive Themen
Objekt des Monats Mai 20...
Forum: Objekte
Letzter Beitrag: Markus Beser
24.05.2021, 07:48
» Antworten: 0
» Ansichten: 121
Objekt des Monats April ...
Forum: Objekte
Letzter Beitrag: Markus Beser
24.05.2021, 07:46
» Antworten: 0
» Ansichten: 109
Hall, Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
17.04.2021, 22:06
» Antworten: 0
» Ansichten: 302
Vieta Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 15:47
» Antworten: 1
» Ansichten: 502
Clausius Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 15:13
» Antworten: 1
» Ansichten: 483
Campanus Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 14:50
» Antworten: 0
» Ansichten: 223
Weigel Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 14:26
» Antworten: 1
» Ansichten: 406
Parry Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 14:15
» Antworten: 0
» Ansichten: 226
Phocylides Krater
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 13:52
» Antworten: 2
» Ansichten: 674
Lacriox G
Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond
Letzter Beitrag: HelmutSed
06.04.2021, 13:34
» Antworten: 0
» Ansichten: 219

 
Photo Weigel Krater
Geschrieben von: AstroMic - 26.03.2021, 22:21 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Antworten (1)

Am 24.03.2021 waren Helmut und ich per Whatsapp verbunden wieder auf Lichtstrahlen Jagd. Heute stand der Clausius Krater auf dem Programm, der aber erst gegen 01:00 Uhr sichtbar werden sollte.

Währenddessen fiel mit beim Scannen am Terminator entlang ein kleiner dreieckiger Lichtstrahl im Weigel Krater auf.

[Bild: attachment.php?aid=57]

Hier mit gelber Markierung über dem Krater

[Bild: attachment.php?aid=58]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Phocylides Krater
Geschrieben von: AstroMic - 26.03.2021, 21:44 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Antworten (2)

Am 25.03.2021 haben Helmut und ich am Abend wieder (gemeinsam über Whatsapp) Mond beobachtet.

Gegen 19 Uhr hatte ich meinen 16" Dobson aufgebaut und habe mit meinem 5.5mm 100 Grad Okular den Terminator abgescannt.

Dabei fiel mir ein Lichtstrahl im Phocylides Krater ein Lichtstrahl auf, der nicht angesagt war. Ein kurzes Nachforschen ergab, dass der Lichtstrahl schon gesichtet worden war, aber eben für gestern nicht zu dieser Zeit angesagt wurde.

Im Foto sieht man neben dem Lichtstrahl im Phocylides noch einen 2. schwächeren Lichtstrahl weiter südlich ohne Krater, soweit ich das beurteilen kann.

[Bild: attachment.php?aid=56]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Drucke diesen Beitrag

  Vieta Krater
Geschrieben von: AstroMic - 26.03.2021, 21:18 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Antworten (1)

Am 25.03.2021 haben Helmut und ich am Abend wieder (gemeinsam über Whatsapp) Mond beobachtet.

Für den Abend war erst nach Mitternach gegen 1:30 Uhr der Lichtstrahl im Krater Vieta angesagt. Ab ca. 22:30 waren die ersten Anzeichen erkennbar, dass sich ausgehend von der westlichen Kraterwand der Strahl langsam Richtung Mitte bildete. Gegen 23:30 war der Strahl schon deutlich erkennbar und auch schon relativ breit.

(die Bilder sind spiegelverkehrt)
[Bild: attachment.php?aid=55]

[Bild: attachment.php?aid=53]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Hipparchus Krater und Burnham und Abufeda D
Geschrieben von: AstroMic - 21.03.2021, 14:26 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Keine Antworten

Am 20.03.2021 gegen 19 Uhr sind Claudia und ich (über Whatsapp) gemeinsam auf Lichtstrahl Jagd gegangen.

Hier konnten wir den Lichtstrahl im Krater Hipparchus sehen, der aber schon um ca. 18 Uhr begonnen hatte. In der Folge war der Krater schon bis zur Mitte hell geworden. Den Lichtstrahl sieht man noch im nördlichen Bereich. Ich habe ihn weiter unten in einem anderen Bild markiert.

Außerdem sahen wir noch die Lichtstrahlen in den beiden sehr kleinen Kratern Burnham (blau) und Abufeda D (rot). Burnham sollte schon um 17 Uhr auftreten und Abufeda D war gar nicht verzeichnet.

[Bild: attachment.php?aid=50]


[Bild: attachment.php?aid=51]

[Bild: attachment.php?aid=52]
   



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Drucke diesen Beitrag

  Meton Westwand: Lichtstrahl nördlich von Barrow
Geschrieben von: AstroMic - 20.03.2021, 23:17 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Keine Antworten

Am 20.03.2021 war für 23:16 Uhr ein Lichtstrahl westliche von der Westwand von Meton. Der Strahl wird damit nicht in einem Krater, sondern nördlich vom Barrow Krater erzeugt. Der Lichtstrahl war bereits deutlich früher gegen 21 Uhr sichtbar. Auch der Lichtstrahl im Barrow Krater war schon am entstehen.

Auf dem Bild sieht man im Vordergrund den Barrowkrater mit dem Lichtstrahl der noch aus 3 Teilen besteht.
Dahinter sieht man den schmalen Strahl, der durch einen Spalt in der Westwand vom Meton Krater fällt.

[Bild: attachment.php?aid=49]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Drucke diesen Beitrag

Photo M42, Pferdekopf und Flammenebel
Geschrieben von: Stephan K. - 20.03.2021, 19:13 - Forum: Astrofotos- und zeichnungen - Antworten (1)

Jetzt habe ich endlich mein erstes richtiges Bild mit meinem 135 F/2.2 Tele und der ASI1600MM-C fertig bearbeitet bekommen. War ein echter Bearbeitungsmarathon mit sehr vielen Stunden in Pixinsight und allermöglichen Tutorials.

Durch die hohe Lichtstärke des Objektivs und der monochromen Kamera konnte an den beiden Abenden an die 600 Bilder aufnehmen, von denen ich 550 genutzt habe. Durch das deutliche Undersampling und den vielen Bildern wollte ich 2x Drizzle nutzen, um schönere Sterne zu bekommen. Meine ersten Versuche mit Pixinsight waren sehr zäh. Man könnte auch sagen, dass sich PI zu Tode rechnet. Daher bin ich wieder auf den guten alten DeepSkyStacker 4.2.5 gewechselt, der mit die einzelnen Kanälen in wenigen Minuten berechnet hat. Der Performanceunterschied ist gewaltig. Ob es von der Bildqualtität nachher einen deutlichen Unterschied macht kann ich nicht sagen, war dann allerdings auch irrelevant.

Insgesamt bin ich mit dem Walimax Objektiv sehr zufrieden. Selbst die Sternabdeckung in den Ecken bei nicht abgeblendeten Blende 2.2 ist für mich ausreichend gut. (Vor allem in Anbetracht des Preises!!). Die einzig wirkliche Schwachstelle scheint ein etwas anderer Fokuspunkt im Rotkanal zu sein, da dort die Sterne einiges größes sind. Dies führte zu ein paar extra Stunden, um sie vor der Kombination wieder kleiner zu bekommen. Ansonsten hätten die meisten Sterne einen "schönen" roten Ring.

Wer das Bild in voller Auflösung 8554x6416 betrachten möchten, darf gerne den Link (das nachstehende Bild) auf Astrobin folgen und den Button volle Auflösung drücken. Dort stehen auch noch weitere Details zur Aufnahme. Das Bild im Anhang ist deutlich reduziert.
[Bild: get.jpg?insecure]



Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Drucke diesen Beitrag

  Benachichtigung/ Abonieren
Geschrieben von: Rainer42 - 20.03.2021, 12:49 - Forum: ATMN Forum - Keine Antworten

Servus,

wir haben ja ein schnuckeliges Forum.
Wo kann ich denn einstellen, dass ich benachrichtigt werde sobalt jemand eine Betrag erstellt?
Alle Foren einzeln abonieren, oder geht das auch in einem Rutsch?

Gruss
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Hyperions - 2 Zoll
Geschrieben von: Rainer42 - 20.03.2021, 12:01 - Forum: Ausrüstung - Keine Antworten

Hallo Zusammen,

ich habe mich immer gefragt, was es mit dieser 2 Zoll Aussage der Hyperions auf sich hat.
In der Tabelle von Bader landen alle 1 1/4" Okulare OHNE erste Linsengruppe bei ca. 21mm.
Taugt das was?

Selbst habe ich meine 17/10/8 bereits getestet und war verwirrt.

Die Bestätigung habe ich hier bekommen:


Gruss
Rainer

Drucke diesen Beitrag

  Gemma Frisius A, Gemma Frisius B
Geschrieben von: HelmutSed - 19.03.2021, 13:38 - Forum: Lichtstrahlen auf dem Mond - Keine Antworten

Am 21. November 2020 von 16h bis 18h MEZ beobachtet ich mit meinen Teleskopen 6"Dobson und den 14"Dobson auf meiner HAT den Mond mit dem Ziel die Lichtstrahlen in den Kratern Gemma Frisius A & B  zusehen.
Der Himmel war wolkig, aber brauchbar.
Es kamen Okulare von 30mm, 14.5mm und zwei Zoom-Okulare mit 8-24mm und 5-8mm zum Einsatz.

Eintrag in meinem Beobachtungsbuch:

Lichtstrahlen in den Kratern Gemma Frisius A und Krater Gemma Frisius B. Der Strahl im Krater A, leicht kegelförmig, verlief von links nach rechts, es war in der linken Hälfte des Strahls ein dunkler Querstrich zu sehen. Im Krater B (der links nur durch den gemeinsamen Kraterrand vom Krater A getrennt ist) war ein breiter dreiecksförmiger Strahl, der den Krater fast ausfüllte, der ebenfalls vom links nach rechts verlief, zu sehen. Die Strahlen waren in beiden Optiken zu sehen, natürlich im 14er wesentlich besser. Es wurde auch ein 2" Graufilter eingesetzt.

Drucke diesen Beitrag

  Max Planck Forschung
Geschrieben von: HelmutSed - 18.03.2021, 15:15 - Forum: Wissenschaft - Keine Antworten

Ich möchte  auf eine interessante App Max Planck Forschung hinweisen.

Infos über alle Forschungsbereiche des Max Planck Instituts.

Das Magazin gibt es auch kostenlos im ABO, wer lieber Papierform bevorzugt, erscheint in der Regel 4 x im Jahr.

Drucke diesen Beitrag