Am Donnerstag, 12.08.2021 war wieder einmal der Höhepunkt der Perseiden zu bestaunen.
Die Voraussetzungen sollten diesmal auch gar nicht so schlecht sein. Eine schmale Mondsichel verabschiedete sich schonrecht früh und auch der Wettergott spielte endlich einmal mit.
Und so kam es, dass sich 5 Schnuppenjäger*innen zum Wettzählen auf einem einsamen Feldweg im Dachauer Hinterland trafen.


Ab 20:30 Uhr kamen alle nacheinander an und die Teleskope, Kameras und Liegen bzw. Liegestühle wurden in Position gebracht. DSC05845 1200

Natürlich wurde auch noch Saturn, Jupiter und der untergehende Mond kurz bespechtelt. Es ist einfach immer schön und nach so vielen Monaten der gemeinsamen Spechtelabstinenz (wegen Corona und schlechtem Wetter) endlich wieder alles ausgiebig anzuschauen.
Der Horizont war leider etwas milchig, aber sonst war der Nordosten frei für die Sternschnuppenjagd. 20210812 225616 1200

Wir und die Mücken machten es uns bequem und los ging’s. Wer findet am meisten? Und die Zählerei machte viel Spaß…
Gegen ca. 23 Uhr störte eine Gewitterzelle bei Augsburg/Ulm aber unsere erfolgreiche Jagd. 

Das Wetterleuchten war sehr hell und die Wolken zogen leider auch zu uns und gegen Mitternacht mussten wir dann abbrechen. Aber auch dieses Wetterphänomen war sehr beeindruckend und so blieb die gute Laune erhalten.
Den ersten Platz teilen sich Roger und Claudia mit 36 Sternschnuppen (nicht alles Perseiden, dafür manche in grün und rot). Rainer, Markus und John kommen gleich dahinter 😉

 

        IMG 20210813 WA0008 1200